Kulturwoche 2013: Wenn’s im Sommer schneit – Junge Kurzfilme zum Thema „Der Tod gehört zum Leben“
CorporateSoziales


Der Abend mit Kurzfilmen junger Filmemacher verspricht ganz unterschiedliche Herangehensweisen an ein „sperriges“ Thema. Ob betroffen, unbeschwert, traurig oder artifiziell, ob feinfühlig, zornig, witzig oder metaphorisch. Der Kurzfilm bietet die Möglichkeit, ein so unfassbar großes Thema für einen Augenblick nur unter einem Aspekt zu betrachten. Genauso bunt und überraschend sind dann auch die Ergebnisse.

 

Die Filme sind überwiegend die Arbeit von Studenten und Absolventen der Filmhochschulen Deutschlands. Geschaffen wurden die Filme also von Filmemachern, die ganz im Leben stehen und sich dennoch aus den verschiedensten Motiven heraus mit dem Ende des Lebens beschäftigen. Manche Filme wurden bereits auf Festivals ausgezeichnet, einige sind kurze Spielfilme, andere beschreiben nur einen Gedanken. Die Bandbreite geht von Geschichten, „die es in sich haben“ über echte, dokumentatorische Auseinandersetzungen bis hin zu Animationsfilmen und künstlerischen Ideen. Ein facettenreicher Abend, der neue Einblicke ermöglicht, mit großen Gefühlen und kleinen Anmerkungen, aber alles Filme, die frisch und lebendig sind und keinesfalls verstaubt, sondern mutig und ohne Kalkül, so wie es ein Thema erfordert, das unser ganzes Leben umspannt.

 

Anschließend werden einige Filmemacher zu einer Gesprächsrunde anwesend sein und Auskunft geben, was junge Menschen dazu bewegt, sich in einem kurzen Film einem Thema zu nähern, das doch eigentlich ans Ende eines Lebens gehört und größer und komplexer nicht sein könnte.

PRODUKTION

Projektleitung: Mario Gollinger, Melanie Harzendorf (Bürgerstiftung)

 

WEITERE INFORMATIONEN

Homepage Kulturwoche 2013

 

SPIELZEIT

13.10.2013 20:00 Uhr Atelier am Bollwerk

 

Eine Produktion der BildManufaktur GmbH in Kooperation mit: Haus des Dokumentarfilms, Europäisches Medienforum Stuttgart e.V., Filmakademie Baden-Württemberg und Landesfilmdienst Baden-Württemberg e.V.

fb-news